Hundefreunde Brehmbachtal e.V.
Hund und Mensch zusammen

Neuigkeiten und Termine

Hier finden sie unsere Neuigkeiten vom Verein

17.02.2019: 3 neue Ausbilder bei den Hundefreunden Brehmbachtal e.V.

Viel Wissen wurde am 9. Februar in Möckmühl, sowie am 10., 16. und 17. Februar in Forchtenberg vermittelt. Dabei lernten drei unserer Ausbilderanwärter eine Menge über die Verhaltensweise von Hunden, Krankheiten, Erste-Hilfe, Verbandsstrukturen und die verschiedenen Sportarten. Durch die Gespräche mit den Referenten und anderen Schulungsteilnehmern bekamen sie viele neue Ideen für das Training. Dies könnt ihr gerne selbst bei den Samstagstrainings ab 15 Uhr überprüfen. Wie so oft stand auch hier am Ende eine schriftliche Lernzielkontrolle auf dem Plan. Diese verschaffte den Teilnehmern aber nur wenig Kopfzerbrechen, so dass alle erfolgreich ihren Grundausbilderschein erwerben konnten. Wir danken den ausrichtenden Vereinen für die gute Verpflegung und ganz besonders den Referenten, dass sie ihr Wissen geteilt haben.

>>> Sparte Basis

27.01.2019: 2 neue Trainer im Rally-Obdience

Am 26. und 27. Januar 2019 reisten zwei unserer Mitglieder zum VfH Leimersheim um dort ihren Trainerschein für Rallye Obedience zu erwerben. An beiden Tagen wurde den Teilnehmern die Theorie und die Praxis in diesem Sport noch näher gebracht. Am Ende mussten sie sich einer praktischen Prüfung, welche das korrekte Aufbauen eines Parcours der Beginner Klasse beinhaltet, und einer schriftlichen Prüfung stellen. Beides wurde mit Bravour von unseren Anwärtern gelöst und sie dürfen euch jetzt ihr breites Wissen in dieser Trendsport Art vermitteln.  Wir danken dem ausrichtenden Verein für die Verpflegung und der Referentin, dass sie ihr Wissen an uns weitergegeben hat.

>>> Sparte Rally-Obedience

01.12.2018: Weihnachtsfeier

im kleinen aber feinen Rahmen haben wir das Vereinsjahr gemütlich ausklingen lassen. In schönen Gesprächen wurde auf das vergangene Jahr eingegangen und diskutiert. Insbesondere der Bau des Vereinsheims war Thema und wenn es nach den Gesprächen ginge, wäre es schon längst fertig ;-)
>>> zur Bildergalerie

06.10.2018: BH-Prüfung

Bei schönstem Wetter haben unsere Teams die Begleithundeprüfung, Begleit- und Gebrauchshundeprüfung und Fährte erfolgreich abgelegt. Wir gratulieren alle Teilnehmern, den Teams und bedanken uns beim Prüfungsleiter Armin Biedermann, dem Leistungsrichter, dem Orga-Team für die tolle Platzvorbereitung und das lecker Essen und den vielen Zuschauern und Gästen.

>>> zur Bildergalerie

18.08.2018: Vorführung der Sparten im Rahmen des Besuchs des Altenwerks Gissigheim

Reges Interesse und Beeindruckt zeigten sich die Besucher des Altenwerks Gissigheim bei den Vorführungen der Hundefreunde Brehmbachtal. Die Sparten Unterordnung, Rettungshundestaffel, Longieren, Obedience, Rally Obedience, Schutzdienst und Diensthund zeigten Auszüge aus dem Training und auch das Arbeiten der Teams in der Praxis.

Bei Kaffee und Kuchen fanden interessante Gespräche und Diskussionen rund um das Thema Hund statt.
Die Hundefreunde Brehmbachtal bedanken sich für den Besuch.

>>> zur Bildergalerie

28.04.2018: 1. Rally Obedience Turnier beim HFB.

Pülfringen: Am Wochenende fand bei den Hundefreunde Brehmbachtal e.V ein Rally Obedience Tunier bei angenehmen Temperarturen statt. Es war das erste Mal das die Hundefreunde so ein Tunier ausgerichtet haben. Unter den strengen Augen von Richterin Nadine Heller und Richteranwärter Martin Jüttner mussten die Teams ihre Leistungen zeigen.
Rally Obedience ist eine Sportart, die für fast jeden Hundehalter geeignet ist und passt durch die abwechslungsreiche Vielfalt auch zu den meisten Hunden. Nicht nur für Profis, selbst Kinder können im Parcours schon spielerisch mit ihrem Hund Unterordnungsübungen probieren. Seniorenhunde werden gesondert gefordert. Im Vordergrund steht die perfekte Kommunikation zwischen Mensch und Hund, denn beim Rally Obedience ist partnerschaftliche Zusammenarbeit als Team gefragt. Der Hundeführer durchläuft mit seinem Hund einen vorgegebenen Parcours, der möglichst schnell und präzise abzuarbeiten ist. An jeder Station finden sie ein Schild, auf dem angegeben ist, was dort zu tun ist und in welche Richtung es anschließend weitergeht z.B.: Sitz, Platz, Steh, Fuß, 90/180/270° Wendung Rechts oder Links mitläufig oder gegenläufig, vom Hund entfernen, Spirale, Rückwärtslaufen usw. Das Besondere an diesem Sport ist, Hund und Mensch dürfen und sollen während ihrer Arbeit ständig miteinander kommunizieren. Der Hund darf und soll jederzeit angesprochen, motiviert und gelobt werden. Es gibt verschiedene Leistungsklassen in denen Die Hunde eingeteilt sind.
Die Teilnehmer können in einem Lauf 100 Punkte erreichen.

Bevor es mit dem Lauf los geht, bekommen die Starter ein Briefing über den Parcour und dürfen diesen dann zehn Minuten lang abgehen und ihn sich anschauen.
Insgesamt starteten 44 Teams in 5 Leistungsklassen am Samstag.

Los ging es mit der Seniorenklasse. In dieser starteten 5 Teams. Larissa Häußermann mit ihrer Australian Shepherd Hündin Maylee belegte Platz 1 mit der Höchstpunktzahl von 100 Punkten und somit ein Vorzüglich.

Danach kam die Beginnerklasse mit 18 Teilnehmern. Hier belegte Karla Zehren-Scheller mit Mischlingsrüde Bommel mit 95 Punkten Platz 1 und bekam somit ein Vorzüglich. Sie kam vom Hundeverein VdH Oedenheim.

In der Beginner-Klasse gab es eine Jugendsiegerin d.h. sie war die jüngste Teilnehmerin (u18). Milena Jüttner hat mit ihrer Border Collie Hündin Ona 78 Punkte erlaufen und somit ein gut erhalten. Sie kommt von den Hundefreunden Brehmbachtal e.V..

Nach der Mittagspause ging es dann weiter mit den Leistungsklassen 1bis 3

In der Leistungsklasse 1 waren es 7 Teilnehmer mit Siegerin Dorothea Ulshöfer mit ihrem Malinoisrüden Ferox von den Crazy Sportpfoten Bad Mergentheim. Sie hatte 97 Punkte und somit ein Vorzüglich erreicht.
 
In der Leistungsklasse 2 waren es 10 Teilnehmer mit Sieger Wolfgang Horch mit seinem Deutschen Schäferhund Rüden Amaru vom Hundesportverein Langenbrettach. Er erlief sich ein Vorzüglich mit 97 Punkten.

In der 3 Leistungsklasse waren es 3 Teilnehmer mit Siegerin Larissa Häußermann mit ihrer Australian Shepherd Hündin Nela. Sie erlief sich auch hier die Höchstpunktzahl von 100 Punkten.

Nach der Siegerehrung bedankten sich Philipp Schmoldt von den Hundefreunden Brehmbachtal und der 1.Vorsitzende Armin Biedermann bei Richterin Nadine Heller und Richteranwärter Martin Jüttner, bei allen Teilnehmern und bei den vielen Helfern, Organisatoren und Sponsoren, die dieses Turnier erst ermöglicht haben.

>>> zur Bildergalerie

27.+28.01.2018: swhv Rally Obedience Sachkundenachweis bei den Hundefreunden Brehmbachtal e.V.“.

Am Wochenende veranstaltete der swhv (Südwestdeutsche Hundesportverband) die diesjährige Fortbildung Rally Obedience Sachkundenachweise bei den Hundefreunden Brehmbachtal e.V.. Bei kalten und windigen Windverhältnissen wurden 19 Teilnehmer in das Wissen und die Arbeit des Rally Obedience von der swhv Rally-Obedience Betreuerin Iris Sommerauer geschult. Die Schulung mit Prüfung am Ende dient als Trainerlizenz und für die, die diese schon besitzen als Fortbildung.  Rally Obedience ist eine Sportart, die für fast jeden Hundehalter geeignet ist und passt durch die abwechslungsreiche Vielfalt auch zu den meisten Hunden. Nicht nur für Profis, selbst Kinder können im Parcours schon spielerisch mit ihrem Hund Unterordnungsübungen probieren. Seniorenhunde werden gesondert gefordert. Im Vordergrund steht die perfekte Kommunikation zwischen Mensch und Hund, denn beim Rally Obedience ist partnerschaftliche Zusammenarbeit als Team gefragt. Der Hundeführer durchläuft mit seinem Hund einen vorgegebenen Parcours, der möglichst schnell und präzise abzuarbeiten ist. An jeder Station finden sie ein Schild, auf dem angegeben ist, was dort zu tun ist und in welche Richtung es anschließend weitergeht z.B.: Sitz, Platz, Steh, Fuß, 90/180/270° Wendung Rechts oder Link mitläufig oder gegenläufig, vom Hund entfernen, Spirale, Rückwärtslaufen usw. Das Besondere an diesem Sport ist, Hund und Mensch dürfen und sollen während ihrer Arbeit ständig miteinander kommunizieren. Der Hund darf und soll jederzeit angesprochen, motiviert und gelobt werden.

Begonnen hat der Kurs am Samstagmorgen in Hardheim im Nebenraum des Restaurants Poseidon. Die Teilnehmer haben die Schilderkunde in den verschiedenen Klassen in Theorie und Praxis gelernt und die Neuigkeiten des Regelwerks erfahren. Rally Obedience ist seit diesem Jahr eine Leistungssportart und keine Funsportart mehr. Damit steigt auch der Anspruch an Trainer, Teams und Vereine. Sie besteht aus den Klassen Beginner,1 ,2 ,3 und Senioren.

Die Teilnehmer lernten auch auf was ein Trainer in der Ausbildung der Teams achten soll und wurden auf spezielle Besonderheiten geschult.

Nach der Mittagspause mussten die Teilnehmer einen Parcours für die Beginner Klasse planen, der natürlich konform mit dem Regelwerk ist, flüssig laufbar und dennoch zeitlich und technisch anspruchsvoll ist.

Danach wurde nochmals alles besprochen und der erste Tag endete am Abend mit einem gemütlichen Beisammensein.

Am Sonntagmorgen begann der Tag für viele, nach einem ausgiebigen Frühstück im Hotel Adlerhof in Tauberbischofsheim, gleich mit der praktischen Überprüfung auf dem Hundeplatz des Vereins. Die geplanten Parcours vom Vortag mussten aufgebaut werden und wurden natürlich gleich von den Teilnehmern und Mitgliedern mit Hunden gelaufen ob diese machbar sind, und allen Regeln des Regelwerks entsprechen.

Danach fuhren alle gemeinsam wieder nach Hardheim um nach der Mittagspause nochmal in etwas Theorie einzusteigen und die schriftliche Prüfung zu absolvieren.

Diese Prüfung haben natürlich alle 19 Teilnehmer, die aus dem gesamten swhv-Gebiet angereist waren, bestanden.

Unsere Rally-Obedience Gruppe mit dem Trainer Martin Jüttner, der als Verantwortlicher von den Hundefreunden Brehmbachtal e.V., das ganze Wochenende mit seinem Team organisiert hatte, zieht ein sehr positives Fazit. Nicht nur das er als Trainer auch einiges Neues lernen konnte, sondern natürlich auch das Knüpfen vieler toller Kontakte zu Gleichgesinnten.

Er hat natürlich auch alle Teilnehmer für den 28.04.2018 zum 1. Rally Obedience Turnier der Hundefreunde Brehmbachtal e.V. eingeladen.
>>> Zur Bildergalerie

04.12.2016: Teilnahme am Rally-Obedience Nikolausturnier HSV Mühlacker.

Nicht gerade in der Nähe, aber dennoch haben Astrid mit Ferro und Angelika mit Sandy am Nikolausturnier im Rally Obedience des HSV Mühlacker unter Richterin Nadine Heller teilgenommen.

Astrid und Ferro haben in der Klasse 1 mit 90Pkt ein "v" erhalten und ein Lob für die 360°-Übungen erhalten! Nebenbei haben die beiden in der Klasse 1 damit auch den ersten Platz geholt! Damit können die beiden nun in der Klasse 2 starten. Glückwunsch euch beiden!

Angelika und Sandy nehmen neben Weihnachtsplätzchen und Leckerli noch die erste Turniererfahrung von diesem doch recht ungewöhnlichen Platz mit.

Trotz Minusgraden wurden tolle Leistungen in einem anspruchsvollen Parcours sehr fair bewertet.

03.12.2016: Weihnachtsfeier

Wir hatten einen schönen gemeinsamen Abend in der Linde. Neben gutem Essen gab es auch eine tolle Vorführung der Polizeihundestaffel über den harten Arbeits- und Trainingsalltag. Danach gaben noch ABBA die alten Hits mit Schmackes zum Besten, auch wenn dann und wann eine schnelle Hilfe notwendig würde.

Vielen Dank den Organisatoren, ABBA, 0815+4711 und allen Mitgliedern.

02.10.2016: erfolgreiche Teilnahme am Rally Obedience Turnier in Neubrunn.

4 Mitglieder aus der Obedience Gruppe haben erfolgreich am Rally Obedience Turnier der Bunten Hunde e.V. in Neubrunn teilgenommen. Unter Richterin Petra Lauer wurden hervorragende Leistungen gezeigt.

Unter den 35 Läufern in der Klasse Beginner holte sich Eva mit Rocky einen starken Platz 7 (98Pkt), Astrid mit Ferro Platz 10 (95Pkt), Martin mit Ciaran Platz 12 (95Pkt) und Sabine mit Aischa Platz 26 (80Pkt). Für viele war es erste Rally-Obedience Turnier in diesem noch relativ jungen Sport.

Es wurden von allen Teilnehmern vor der Richterin und den anwesenden Fans gute Leistungen gezeigt. Die nächste Turnierteilnahme wird schon geplant. Ein Erfolg für die neue Sparte beim HFB!

10.09.2016: Trainerfortbildung.

Auf Einladung des Vorstands haben sich die Trainer zu einer gemeinsamen Fortbildung auf dem Hundeplatz getroffen.

Es waren 2 Gasthunde eingeladen, an denen die Trainer beispielhaft analysieren und danach eine Herangehensweise für das weitere Training diskutiert wurde.

Andere Themen waren richtiges Futtertreiben und auch die methodische Herangehensweise an Übungen für das Mensch-Hund-Team.

Die Zeit wurde auch genutzt um die Abstimmung der einzelnen Gruppen und Leistungsanforderungen zu verbessern. Insbesondere wurde dabei auf die Welpen/Junghunde und Basisarbeit eingegangen.

03.07.2016: Vorführung auf dem Eindachhof im Rahmen des Dorffestes Dainbach.

Angenehme Temperaturen, viele Zuschauer, viel Platz und eine angenehme Atmosphäre - das waren die Zutaten für die heutige Vorführung der VPG-, Obi-, Longegruppen und die Trickkiste mit Zecki und seinem Malinois.

Die VPG-Gruppe, moderiert vom Vorstand Armin Bierdermann, begann mit einem Junghund zu zeigen, wie der Grundstein für eine erfolgreiche Schutzdienstarbeit gelegt werden kann. Danach wurden mit mehreren Hunden eindrucksvoll gezeigt, wie triebig ein Hund bei der Arbeit sein kann, aber auch wie sicher die Hunde und die Hundeführer dabei ihr Handwerk beherrschen.
Ein Raunen ging durch die Zuschauer als Hera (American Staffordshire), ausgebildet im Schutzdienst, geschickt wurde um einen Helfer im Versteck zu stellen. Dieser hatte das Ziel der Begierde - den Beissarm - nicht an. Ohne zu zögern ging Hera auf die Suche und fand den Beissarm, den sie dann auch stolz präsentierte. "Unsere Hunde werden sicher für den Sport und den Alltag ausgebildet." unterstrich Armin Biedermann als erfahrener Ausbilder der VPG-Gruppe.

Die anschließende Obedience-Gruppe zeigte zu Beginn eine klassische Gruppenaufstellung- und -ablage. Beim Obedience werden die Grundlagen der Unterordnung vertieft und akkurat ausgebaut. Danach wurde anhand von aufgebauten Übungen und auch einem Rally Obedience Parcour demonstriert was und wie bei den Hundefreunden Brehmbachtal e.V. fleissig in den Trainingsstunden geübt wird.

Beim Longieren wird der Hund auf einem Kreis mit 10m Durchmesser in beiden Richtungen geschickt. Im Zentrum steht nach viel Arbeit der Hundeführer und kann den Hund aus der Ferne "dirigieren". Diese Übungen dienen zum einen zum Aufbau der Hund-Mensch Beziehung aber natürlich auch dem Konditionsaufbau des Hundes.

Nach den Vorführungen standen die Mitglieder noch den Fragen der Zuschauer oder Interessierten auf dem Eindachhof zur Verfügung. Ein Spaziergang über das Dorffest rundete den Nachmittag hervorragend ab.

Alles in allem Bedanken wir uns beim Team des Eindachhofs für die Möglichkeit und die klasse Betreuung der HFB-Mitglieder.

18.06.2016: BH-Prüfung auf unserem Platz in Pülfringen.

Bei schönstem Wetter haben unsere Teams die Begleithundeprüfung, Teamtest und Sparte der IPO erfolgreich abgelegt. Nur ein Team blieb ohne positives Prüfungsergebnis. Wie der Leistungsrichter beschrieben hat, ist das aber kein Misserfolg sondern ein guter Hinweis darauf, was das Team dann weiterarbeiten kann. Ziel ist es ja das Hund und Mensch zusammen geprüft werden und ein Leistungsstand - für beide - bestätigt wird.

Wir gratulieren alle Teilnehmern, den Teams und bedanken uns beim Prüfungsleiter Armin Biedermann, dem Leistungsrichter, dem Orga-Team für die tolle Platzvorbereitung und das lecker Essen und den vielen Zuschauern und Gästen.

Ein Bericht wird noch nachgereicht.